Ein Polizist in Chicago beanspruche eine Entschädigung aus dem Nachlass eines von ihm “versehentlich” erschossenen Teanagers, weil er durch diese Fehlhandlung seitdem traumatisiert sein, lese ich im Standard vom 1. Februar 2016. Ja, die Folgen von Schusswaffengebrauch – vor allem auch im Polizeieinsatz – können Traumatisierungen auslösen – wie andere ungewollte Folgen auch. Und es […]

Sprache sei ein Schlüssel, habe ich einen Ausspruch des polnisch-amerikanischen Ingenieurs und Linguisten Alfred Korbyzki in Erinnerung: Sie könne aufschließen aber auch einsperren. Daran musste ich denken, als der “Politkberater” Thomas Hofer in der Talkshow “Im Zentrum” am 17. Jänner 2016 die Wählerschaft der Bundespräsidentschaftkandidaten Hundstorfer, Griss, Van der Bellen und Khol mit der Bezeichnung […]

Sprache hat Suggestivkraft. Sie kann behübschen, verniedlichen, dramatisireen, dämonisieren. Verwirren und verdummen. Denken wir beispielsweise an die Worte Sexualstraftaten oder Sexualstraftäter. Sie konstruieren Trugbilder. Es gibt sie nämlich nicht. Es gibt nur Gewalttaten an oder mittels der Genitalien. Wenn es eine wirkliche Sexualstraftat geben soll, dann ist es die, Sexualität bestrafen zu wollen. Bestrafen sollte […]

Dass Handspiel in einem Fussballmatch ein schweres Foul ist, wissen wohl alle Männer. Immerhin ist das Fussballfeld ein Arbeitsplatz und es gelten dort wohlbekannte Regeln. Wer sich nicht an diese hält, hat die Folgen zu tragen – bis zum Ausschluss. Auch die Schule ist ein Arbeitsplatz. Früher waren die Regeln dort autoritär “von oben herab” […]

Nach meiner Erinnerung begann kein Jahr so voller Gewalt wie 2016 – aber wird Gewalt auch als solche wahrgenommen? Die Ermordung der neu gewählten Bürgermeisterin von Temixco in Mexiko, Gisela Mota, einen Tag nach Amtsantritt, erinnert an Filmszenen, die weit weg, im Wilden Westen, und im 19. Jahrhundert spielen, die Ermordung des schiitischen Geistlichen Nimr […]